Frühling in Neapel

Jedes Jahr, im März, machen wir eine Städtereise. Neapel war dieses Mal unser Ziel. Ich finde März ist die beste Reisezeit für Besichtigungen von Städten, da es nicht zu warm ist, noch nicht so viele Touristen unterwegs und Flüge und Unterkünfte relativ günstig sind.

VesuvWenn man Neapel hört, denkt man automatisch an den Vesuv. Ich hätte ihn unheimlich gerne von oben angeschaut, aber da es in den letzten zwei Tagen so stürmisch in Italien war, mussten wir leider auf den Aufstieg verzichten.

RosmarinÜberall blüht der Rosmarin. Dieses tolle Gewürz kennen wir meist nur aus Blumentöpfen, aber dort wächst es üppig am Straßenrand. Im Hintergrund nochmal der schneebedeckte Vesuv.

SchwefelWenn der Vesuv uns nicht zu ihm lassen wollte, so haben wir uns einfach eine kleinere Version angesehen. Der Solfatara ist ein kleiner Vulkankrater mit einem Durchmesser von fast 770 m. An einigen Stellen treten noch heiße schwefelhaltige Gase auf und es riecht ziemlich stark nach verfaulten Eiern.

Die Umgebung ist stark bewachsen und es blühen viele wilde Blumen.

Ribbet collage1Was mich sehr gewundert hat, dass in vielen Gärten die Zitronen- und Orangenbäume voller Früchte hängen und nicht geerntet werden. Sie fallen zu Boden und verfaulen dort.

Essen1Essen ist in Neapel natürlich sehr wichtig, denn immerhin wurde hier die Pizza Margherita erfunden. Aber auch die Pasta ist zum Dahinschmelzen. Eine weitere Spezialität sind Büffelfleisch und Büffelmozarella. Die Wasserbüffelfarmen sind direkt in Kampanien und besonders der Mozarella di Bufala Campana ist weltbekannt.

Der Italiener legt großen Wert auf einheimische Nahrungsmittel. Pasta, Käse, Fisch, Gemüse und Olivenöl kommen nur aus Italien auf den Tisch.

Spaghettiladen1Es gibt Pastaläden mit verschiedenen Teigwaren, dass man sich kaum entscheiden kann. So viele Farben, Formen und Größen.

Eis1Und eine weitere Spezialität darf natürlich nicht fehlen: das beste Eis der Welt. Die Temperaturen sprachen zwar nicht unbedingt für ein Gelati, aber man kann Italien nicht verlassen, ohne diese leckere Süßspeise gegessen zu haben.

Neapel bei Nacht1Auch diese Stadt schläft nie. Bis spät in die Nacht hört man das stetige Hupen der Autos, denn der Verkehr ist wirklich chaotisch. Als Fußgänger gilt: Augen zu und durch…

Rückflug1Auf dem Rückflug hatten wir einen fantastischen Blick auf die Alpen.

Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche…

Ein Gedanke zu „Frühling in Neapel

  1. Pingback: Urlaubsfeeling für zu Hause | meinliebesfrollein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.